Vorträge 2023

 

Der Historische Verein lädt Sie zur nächsten
Vortragsreihe ein.

• • •

 

Veranstaltungsort:

Staatsarchiv Ludwigsburg, Arsenalplatz 3

 

Alle Vorträge beginnen um 19.30 Uhr.

Gäste sind herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei.

 

• • •

Donnerstag, 09.02.2023

 

Uwe Bretzendorfer

 

Orden – verdient, erdient, erdienert, erdiniert

 

Die Phaleristik – oder Ordenskunde – bezeichnet eine historische Hilfswissenschaft, die allgemein die Orden und Ehrenzeichen mit ihrem Zubehör (z.B. Verleihungsurkunden, Etuis) in geschichtlicher , soziologischer und kunstgeschichtlicher Dimension erfasst, sammelt und dokumentiert.

 

Der Vortrag beginnt bei den Griechen und Römern als Namensgeber für die "Phaleristik".
Sie werden etwas erfahren über die frühmittelalterlichen geistlichen Ordensgemeinschaften wie den 1099 gegründeten Orden vom heiligen Grab.

 

Macht und Ruhm der geistlichen Ritterorden verlocken die weltlichen Herrscher dazu, ähnliche Zusammenschlüsse als Werkzeug ihrer Macht zu konstituieren.
Als Beispiel wird der 1348 gegründete britische Orden vom Hosenband genannt, einer der bis heute noch bestehenden nobelsten Orden.

 

Es werden einzeln die erloschenen württembergischen Orden und die bis zum Ende der Monarchie bestehenden königlich württembergischen Orden im Bild vorgestellt.

 

Ein kleiner Exkurs zu Napoleons Ordensstiftung, dem "Orden der Ehrenlegion" als modernes Vorbild des heute bestehenden Ordenswesens.

 

Sodann werden Ludwigsburger Bürgerinnen und Bürger als Beispiel für Verleihungen von Orden und Ehrenzeichen gezeigt.

 

Abgerundet wird der Vortrag durch ein paar ausgestellte Realien von Orden und Ehrenzeichen, die im Anschluss an den Vortrag noch betrachtet werden können. Gerne werden Fragen beantwortet.

 

Der Referent Uwe Bretzendorfer beschäftigt sich seit fast 50 Jahren mit Orden und Ehrenzeichen und hat dazu zahlreiche Publikationen verfasst, u.a. im Jahr 2021 über württembergische Militärverdienstmedaillen.

 

 

Donnerstag, 09.03.2023
Prof. Thomas Schadt


Die Filmakademie Baden-Württemberg – seit der Gründung 1991 eine wichtige Kultureinrichtung in Ludwigsburg.

 

• • •

Gehaltene Vorträge

 

 

Donnerstag, 12.01.2023

 

Zusammenfassung von Dr. Erich Viehöfer

 

PD Dr. Joachim Brüser


Gescheiterte Karriere und literarische Rache…
Heinrich August Krippendorf als Privatsekretär der herzoglichen Mätresse Christina Wilhelmina von Grävenitz.

Vortrag beim Historischen Verein für Stadt und Kreis Ludwigsburg am 12. Januar 2023.

 

Im ersten Vortrag des neuen Jahres stellte PD Dr. Joachim Brüser, gelernter Archivar und heute im Staatsministerium tätig, einen auf den ersten Blick unscheinbaren Band aus der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart vor. Hinter dem Pseudonym „Procopii Vessadiensis“ (Namensgeber war der spätantike Schriftsteller Prokop) verbirgt sich Heinrich August Krippendorf, seit 1713 in Ludwigsburg im Dienst der herzoglichen Mätresse Christina Wilhelmina von Grävenitz. Als sie gestürzt wurde, konnte er seine Ämter bei der Regierung zunächst behalten. Nach dem frühen Tod von Herzog Karl Alexander wurde Krippendorf entlassen, schrieb - wahrscheinlich in Heidelberg - die „Anekdoten“ und starb 1743 in Berlin.
Der Titel „Anecdota“ deutet an, dass der Text nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war.
Krippendorf änderte in seinem Manuskript alle Namen und Orte.
Die Württemberger werden negativ von ihm gezeichnet. Herzog Eberhard Ludwig kommt wesentlich besser weg. Kern der „Anekdoten“ ist aber seine Mätresse Christina Wilhelmina von Grävenitz, die Krippendorf mit drastischen Worten beschreibt. Ihre Karriere basiere auf Verschlagenheit und List, sie sei zugleich geschäftstüchtig und prunksüchtig. Sie sichere ihre Macht durch eigene Günstlinge. Der Austausch des Spitzenpersonals im Herzogtum Württemberg war aber, nach Ansicht des Referenten, vorteilhaft für das Land gewesen.
Die Memoiren von Krippendorf sind eine sehr wichtige Quelle, auch wenn er zur Abrechnung neigt. Sie vermitteln einen seltenen Blick in das Umfeld des Hofes in der Zeit von Eberhard Ludwig und Karl Alexander.

Kontakt

 

Geschäftsstelle

Historischer Verein für Stadt und Kreis Ludwigsburg e.V.

Stadtarchiv Ludwigsburg

Mathildenstraße 21

71638 Ludwigsburg

 

Telefon

07141 / 910 24 12

 

E-Mail

info@historischer-verein-ludwigsburg.de

 

Internet

www.historischer-verein-ludwigsburg.de

Druckversion | Sitemap

© 2018 Historischer Verein für Stadt und Kreis Ludwigsburg e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt